zur Startseite
Service-Hotline 07472 / 22 866 (MO-FR 8-18 Uhr)
E-Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Millionen-Schäden nach Unwetter-Wochenende

Beitrag erstellt am 14.08.2017
Die Unwetter Anfang August haben deutliche Spuren hinterlassen: Ein Versicherer geht von einem Schaden in Höhe fünf bis zehn Millionen Euro aus. Zudem wird allein in der steirischen Landwirtschaft mit einem Schaden von einer Million Euro durch Hagel und Überschwemmungen gerechnet.
-
Zoom
Die Unwetter am ersten Wochenende im August dieses Jahres verursachten nach einer Prognose eines Versicherers Schäden in Höhe von rund fünf bis zehn Millionen Euro. Regional hat sich das Schadengeschehen vor allem auf die Steiermark, Salzburg und Tirol konzentriert. Betroffen gewesen seien vor allem Einfamilienhäuser. Insbesondere Starkregen führte vielerorts zum Beispiel zu überflutete Keller. Doch es gab auch Hagelschäden an Autos und insbesondere in der Landwirtschaft.

In diesem Jahr ist es schon zum wiederholten Mal zu schweren Hagelschäden in der Landwirtschaft gekommen. Alleine am ersten Wochenende im August wurde nach Angaben eines Versicherers auf mehr als 10.000 Hektar in den Bezirken Murtal, Bruck-Mürzzuschlag, Deutschlandsberg, Weiz und Leoben ein Schaden von schätzungsweise rund einer Million Euro verursacht. Demnach wurde neben Ackerkulturen vor allem Grünland durch Hagel und Überschwemmung in Mitleidenschaft gezogen.

Bedarfsgerechte Absicherung
Um sich als Einzelner gegen die finanziellen Schäden durch Naturgewalten und sonstigen Risiken wie Feuer zu schützen, bietet die Versicherungswirtschaft auf den jeweiligen Bedarf zugeschnittene Sachversicherungen an. Immobilienbesitzer können zum Beispiel Schäden an ihrem Haus durch Brand, Sturm, Blitzeinschlag, Schneedruck, Steinschlag und Erdrutsch mit einer Eigenheim- oder Gebäudeversicherung abdecken. Schäden am Hausrat durch diese und weitere Risiken wie Einbruch-Diebstahl können mithilfe einer Haushaltsversicherung abgesichert werden.

Firmen, die eine Geschäftsversicherung abgeschlossen haben, erhalten Schäden, die am Inventar ihres Betriebes durch Sachrisiken wie Brand, Einbruch-Diebstahl, Sturm, Hagel oder Blitzschlag entstanden sind, erstattet. Neben den üblichen versicherten Gefahren bei Haushalts-, Eigenheim-, Gebäude- und Firmenversicherungen können meist optional gegen Aufpreis auch andere Naturgewalten mitversichert werden. Versicherbar sind hier in der Regel Schäden durch Starkregen, Schmelz- und Hochwasser, Überschwemmungen, Muren, Erdbeben und Lawinen.

Für Landwirte gibt es unter anderem spezielle Polizzen, die einen Versicherungsschutz beispielsweise bei Hagel- und Überschwemmungsschäden auf Feldern und bei Nutztieren bieten. Schäden am Auto, die durch Brand, Hagel, Blitz, Sturm, Felssturz, Steinschlag, Erdrutsch, Lawinen, Schneedruck oder Überschwemmung verursacht werden, lassen sich durch eine Teilkaskoversicherung, die automatisch auch in der Vollkaskoversicherung enthalten ist, absichern.

NACH OBEN