zur Startseite
Service-Hotline 07472 / 22 866 (MO-FR 8-18 Uhr)
E-Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Bau- und Baunebengewerbe

Das Bau- und Baunebengewerbe ist wegen der umfangreichen manuellen Tätigkeiten stark risikiobehaftet und auch finanziell aufgrund der hohen Auftragssummen für viele Unternehmer sehr fordernd.
Von den traditionellen Formen der Absicherung der eigenen Sachrisiken für die Betriebsgebäude, für die kaufmännisch-technische Betriebseinrichtung und dem Maschinenpark, bis zur Haftpflichtversicherung in verschiedenen Ausprägungen über die Rechtsschutzversicherung oder die Garantieversicherung zur Erhöhung der eigenen Bonität reicht hier das Spektrum der zu versichernden Risiken.

Betriebsgebäude und kaufmännische-technische Betriebseinrichtung können mittels Einzelsparten wie Feuerversicherung, Einbruchdiebstahlversicherung, Sturmschadenversicherung, usw. abgesichert werden. Auch eine All Risk Variante, die alle Schäden, bis auf wenige taxativ angeführte Ausschlüsse, ersetzt ist hier möglich. Die Baumaschinen können ebenfalls klassisch gegen Feuer, Sturm, usw. versichert werden, hier ist jedoch im Bedarfsfall auch eine BMEK (=BauMaschinenElementarKasko) Versicherung, die erweiterten Schutz bietet, möglich.

Die Haftpflichtversicherung, hier unterscheiden wir zwischen einer klassischen Betriebshaftpflicht für den ausführenden Baumeister und einer Planungshaftpflicht für den planenden Baumeister oder Architekten, etc. ersetzt Schäden die Dritte durch die eigene Tätigkeit erleiden oder wehrt unbegründete Ansprüche ab.

Die Rechtsschutzversicherung schützt vor Kosten in gerichtlichen Verfahren oder unterstützt bei der Durchsetzung der eigenen Ansprüche.

Anfrage

Adressdaten
Bitte geben Sie Ihre PLZ ein um Ihren Experten zu wählen:

NACH OBEN